21:00, Samstag, 6. Juli

 In 20th FAI EGC Prievidza

Gestern, Freitag, war der letzte offizielle Trainingstag. Herbert flog die Aufgabe locker und bekam auch die Elektronik schon weitgehend unter Kontrolle. Paul flog ambitioniert, hatte sich aber am letzten Schenkel nahe Nitra bei heftigem Gegenwind eingegraben und mußte außenlanden. Kein Problem, seine mächtige 3-köpfige Crew (Mutter, Freundin und Christoph) startete sofort und …

Warum sitzen die mit Warnweste im Auto?

Kollision mit einem Reh. Das Tier flüchtete und hinterließ uns keinen Rehbraten. Vorschriftsgemäß zieht man die Warnweste an. Auto leicht beschädigt. Freundliche Helfer, nette Polizisten, alles gut. Und weiter gehts zur Außenlandewiese.

 

Heute, Samstag, waren keine Trainingsflüge mehr vorgesehen. Wir haben uns einen feinen Tag gemacht. Um 17:00 war dann die „Opening ceremony“: Wirklich schön, nicht zu kurz und nicht zu lang, mit Augenmaß gestaltet. Hat uns gefallen! Die hiesigen Flieger sind generell glänzende Gastgeber und organisieren den Bewerb flexibel, angenehm und unkompliziert.

Wir bereiten uns auf die Feierlichkeiten vor gemeinsam mit Schweizern und Italienern.

v.l.n.r. Paul, Giacomo Dall Olio, Simone Salvini, Davide Giovanelli, Alex

Herbert eilt zuletzt herbei.

Das Team, ganz offiziell

Paul mit seiner mächtigen Crew

Herbert, Rudi, Paul

Und nun zum gemütlichen Teil: Davide und Paul

Paul, Alex und Birgit

Auch Österreichs Kehrseite ist ein erfreulicher Anblick!

 

 

Recent Posts

Leave a Comment